Geheimnisvolle Zitadelle Fogarasch

Tourismus

von Cătălin Bădulescu 163 mal angesehen

Für Huffington Post ist sie die zweitschönste Zitadelle der Welt: Errichtet im Jahr 1310, war die romantische und doch furchterregende Festung in Fagaras im Laufe ihrer bewegten Geschichte Residenz der Herrscher Transilvaniens, Militärbasis und Gefängnis.

Zwischen 1948 und 1960 war in der Festung eines der gefürchtetsten Gefängnisse für politische Gefangene untergebracht. Bis heute ist unbekannt, wie viele Menschen hier tatsächlich ermordet wurden, da die Toten heimlich in der Nacht verscharrt wurden. Die Gefangenen erlebten hier unvorstellbare Qualen. Im Gefängnisturm befand sich eine nur etwa 50 Zentimeter breite Arrestzelle, wo die Gefangenen in kniehohem, kalten Wasser sitzen mussten.

Nach der Revolution wurde die Zitadelle komplett restauriert und ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Hauptattraktion ist der Thron-Saal, der erst seit kurzem Teil der Besichtigungstour ist. Gerüchten zufolge spukt es bis heute im Gefängnisturm und im Speisesaal. Ob Sie Gespenster sehen werden? Die Zitadelle erwartet Sie….