Alte Märkte, treue Freunde

Tourismus

von Bernhard Moestl 180 mal angesehen

Obwohl Kronstadt und Nürnberg 1423 Kilometer voneinander entfernt sind, verbindet die beiden Städte eine bald zehnjährige, offizielle Freundschaft.

Was niemanden weiter verwundern sollte. Denn auch wenn Nürnberg im deutschen Franken und Kronstadt im rumänischen Siebenbürgen liegt, wurden die bis heute erhaltenen Stadtmauern beider Städte von deutschen Ingenieuren geschaffen. Auch die Baukunst - Nürnbergs Frauenkirche zählt zu den bedeutendsten gotischen Hallenkirchen, die Schwarze Kirche in Kronstadt gilt als wichtigstes gotisches Bauwerk Osteuropas - eint die Partnerstädte, die als mittelalterliche Marktplätze zu bedeutendem Reichtum gelangten. Eine Tradition, die Nürnberg übrigens bis heute mit seinem weltbekannten „Christkindlesmarkt“ fortsetzt. Auf welchem Kronstadt dank Stadtradt Christian Macedonschi auch heuer wieder mit einem offiziellen Stand vertreten sein wird.